ATELIER_wiednerhauptstrasse3_1040_2010_unheilbar Architektur
0
Auf Kuschelkurs
Beengt ist trendy: Minimalarchitekten passen ganze Wohnungen in eine handliche Box oder in ein Kanalrohr. Wegweisende Beispiele kommen auch aus Österreich. Ob es sich dabei um eine neue Form des Postmaterialismus übersättigter Großstädter, ein Ergebnis des Platzmangels in den Megacities handelt oder einfach das bittere Resultat der Finanzkrise ist, sei dahingestellt. Fakt ist, Leben auf engstem Raum ist ein wichtiger Aspekt für das Wohnen in naher Zukunft. *Dieser Artikel erschien am 24. Oktober 2011 im profil Nr. 43 im extra Wohnen & Design Ein Hotel für maximal Zwei, idyllisch in der Natur gelegen, eine Metallbox mit allen technischen Schnickschnacks direkt in der Innenstadt und ein kuscheliges Miniaturholzhaus mit Garten in einer traditionellen Reihenhaussiedlung. Was diese Behausungen gemeinsam haben? Sie sind klein. Sehr klein. Geht es nach den Architekten WG3 der TU Graz, reichen zwanzig Quadratmeter Wohnfläche für zwei Personen vollkommen aus. Für den Arbeitsbereich benötigt man nicht mehr als vier Quadratmeter, das haben die Architekturstudenten des Büros „unheilbar“ in Wien bewiesen. Studenten selbst hingegen benötigen nur 7 Quadratmeter Eigenheim, wichtig ist nur, dass dieses zentral gelegen ist. Was bei uns derzeit noch in den Kinderschuhen steckt und sich bisher nur in der Entwicklung von Prototypen und Universitätsprojekten widerspiegelt, ist in... Continue Reading
previewwinter
0
Austria’s Next…
…Topdesigner. Thomas Kirchgrabner im Porträt. Österreichische Designer verkaufen und schicken ihre Mode an Liebhaber in der ganzen Welt – doch bei uns zählen sie immer noch zur Designsubkultur. Warum aber sind österreichische Modemacher international meist angesehener als hierzulande? Eine Theorie besagt, dass Österreich selbst noch nicht bereit ist für die kreativen, teils sehr ausgefallenen Designs. Dabei berufen sich gerade die heimischen Kreateure auf alte Traditionen, sie interpretieren sie nur neu. Sie beherrschen ihr Handwerk und legen großen Wert auf Qualität bei Stoffen und Verarbeitung. Zum Teil schneidern sie sogar Dirndl, Abendkleider für Bälle und Pelzroben. Österreichischer geht es doch fast... Continue Reading
fernweh
0
Hin und weg
„Ich hatte eine Farm in Afrika. Am Fuße der Ngong-Berge…“. Diese wenigen Worte, mit denen die Lebensgeschichte der dänischen Schriftstellerin Karen Christence von Blixen-Finecke, kurz Tania Blixen, in „Jenseits von Afrika“ beginnen, reichen aus, um mich im Geiste wie Mr. Spock & und seine Star-Trek-Freunde an eine Wasserstelle mit Antilopen und Zebras in der Steppe von Afrika zu beamen. Sicher, das geht vielen Frauen so. Doch ich warte nicht auf Robert Redford, der verschwitzt nach einer wochenlangen Safari gerade um die Ecke kommt. Ich will selbst auf Safari gehen. Er packt mich immer wieder, dieser ziehende Schmerz, der Stück für... Continue Reading
Zu haben über www.wandtattoos.de
0
Hotel Mama…
…oder Pension Papa? Hemden bügeln, Geschirr abspülen oder Autoversicherung bezahlen lassen inklusive. Ein Aufenthaltsbericht: „Das ist genau so, als ob ich mir als Frau am Abend die Drinks immer von den Typen bezahlen lassen würde“, argumentierte C. an dem Morgen im Sommer als der Artikel unseres Kollegen M. „Mama sagt der Kofferraum ist zu klein“ im Falter erschienen war. Eine kleine Gruppe Kaffee trinkender Kolleginnen stand in der Falterküche um sie herum und nickte zustimmend: „Wie alt ist er? Über dreißig? Und bringt die Hemden noch zum Bügeln noch zur Mama – unmöglich! Dass ihm das nicht peinlich ist darüber zu... Continue Reading
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
0
Nineeleven
Am Morgen des 11. September 2001 sprang ich um 8.30 Uhr panisch aus dem Bett. Ich hatte verschlafen und das Kamerateam der TV-Produktion „Gotcha Kids“ wartete schon vor dem Kaufhaus „Century 21“, vis-á-vis des World Trade Centers, auf mich. Besser gesagt, auf den Kaffee, für den ich als Produktionsassistentin zuständig war. Jeder weiß ganz genau, was er am 11. September vor zehn Jahren gemacht hat. Meine Mutter etwa, die an diesem Tag in ihrer Boutique war, als sie eine Kundin um zwei Uhr fragte, ob sie das schon mit dem Flugzeug, das in das World Trade Center geflogen sei, gehört... Continue Reading
Filippa K Summer 2011
1
Nordisch by nature
Ein Bericht über die vier Top-Labels aus Skandinavien: Bruuns Bazaar, Vila, Filippa K und Tiger of Sweden und wo man sie in Österreich kaufen kann: Während man sich in Paris oder London gerade fragt, welche Nagellackfarbe man als nächstes auftragen soll, macht man im Norden einfach Mode. Wenn die europäischen Modemetropolen nicht aufpassen, laufen ihnen die unaufgeregten Skandinavier schon bald den Rang ab. Mode aus Schweden und Dänemark wird bereits seit einiger Zeit sehr aufmerksam von RedakteurInnen auf der ganzen Welt beobachtet. Der Norden setzt auf Funktionalität, natürliche Materialien und erdige Farbtöne und man vertritt hier eine entspannte Form von Eleganz.... Continue Reading
01-lakes
0
Das Haus am See
Die österreichische Riviera, so könnte man diesen Abschnitt des Wörthersees in Kärnten auch bezeichnen. Am Ufer von Pörtschach hat sich ein neues, schickes Hotel entfaltet – mit einem überwältigendem Ausblick und italienischer Atmosphäre: Das Lake’s. Da es sich leider zeitlich nicht zu den Lake’s Fashion Days im Mai ausging, die im Lake’s stattfanden: http://fashiondays.mylakehotel.com, nahm ich also das brandneue Haus in aller Ruhe unter die Lupe. Vom 24. bis 26. Juni durfte ich samt Begleitung und Hund in einer Suite im Haus am See gastieren. Gleich bei der Ankunft war mein Freund, der des öfteren auch als mein privater Architekturexperte fungiert, von... Continue Reading
laurence_rupp_3 Kopie
2
Bühnenwechsel
Laurence Rupp war als Schauspieler bisher nur im Fernsehen zu sehen. Nun wechselt der neue Schützling von Klaus Maria Brandauer auf die Bühne. Das Interview mit dem Jungschauspieler erschien am Freitag, den 10. Juni in der Presse, Kultur Spezial. “Herr Brandauer, ich habe etwas vorbereitet!” Sein Fernseh-Debüt gab Laurence Rupp mit 11 Jahren neben Tobias Moretti in Kommissar Rex. Nach der Matura wurde er von Regisseur Andreas Prohaska in dem Kinohit „In drei Tagen bist Du tot“  besetzt, bei dem er die Schauspielerin Sabrina Reiter kennen lernte, mit der er einen gemeinsamen Sohn namens Finn hat. Danach spielte der 24-jährige... Continue Reading
RR Evoque Prestige Seitenansicht
3
Citytrip zum Evoque
Was haben der österreichische Schauspieler Laurence Rupp, ein weltweites Konzert mit Paolo Nutini, die Modestadt Mailand und der Range Rover Evoque gemeinsam? Bis zu meinem Kurztrip nach Italien wusste ich das auch nicht.   Ein Reisetagebucheintrag: Am 21. Mai um 5.30 Uhr morgens setzte ich mich ungeschminkt (!) und in Jogginghose, mit einem Kaffee im Starbuck’s Warmhaltebecher in der Hand ins Taxi, das mich zum Flughafen bringen sollte. Vor dem Austrian Airlines Checkin traf ich Christina von der PR Agentur Graylings, die mich zu dem Kurztrip nach Mailand eingeladen hatte. Christina und ich kannten uns schon von einem Metabolic Balance... Continue Reading
Portrait Marcel
0
Modepalast & Marcel
Bei einer Zigarette vor dem Seiteneingang des MAK verriet mir Marcel Ostertag wie seine neue Kollektion aussieht, die er erst am 8. Juli in Berlin zeigen wird + eine Liste meiner TOP 3 DesignerInnen des Modepalast 2011. Am Abend des 26. Mai eröffnete der Modepalast im MAK seine Pforten für JournalistInnen und Menschen, die sich gerne mit Fetzen beschäftigen. Seit 2003 ist die größte österreichische Modeverkaufsmesse aus dem Wiener Fashiongeschehen nicht mehr wegzudenken. 160 nationale und internationale ModemacherInnen zeigten heuer ihre Kreationen und neuesten Trends in Sachen Kleidung, Schmuck, Accessoires und Schuhe. Mein persönliches Highlight: Marcel Ostertag. Der hatte nicht... Continue Reading
< 3 4 5 6 7 >