Archive for the ECOLOGY Category
ijburg-floating-houses
0
Städte im Wellengang
Durch den Klimawandel steigt der Wasserpegel der Meere. Europäische Metropolen, die bislang höchstens temporär von Flutwellen betroffen waren, müssen sich nun Gedanken machen und neue Lösungen finden. Doch statt mit Deichen den Wellen zu trotzen, bauen Stadtentwickler nun direkt im und auf dem Wasser. Einer der wichtigsten Aspekte dabei: das Energiekonzept der schwimmenden Metropolen soll klimaschonend sein.   Der Begriff Hochwasser löst bei alt eingesessenen Hamburgern, die 1962 die Sturmflut miterlebten, noch heute den Wunsch aus, die Deiche höher zu bauen. „Doch das wird auf lange Sicht nicht ausreichen“, sagt der Hamburger Klimaforscher Mojib Latif. Denn der Klimawandel zeigt auch bei uns in Europa seine ersten Auswirkungen. Hitzewellen wechseln sich mit sintflutartigen Niederschlägen ab, eine der deutlichsten Ausprägungen ist das verstärkte Hochwasser. „Die Klima-Prognosen für die Welt in fünfzig Jahren zeigen deutlich auf, dass die Deiche nicht mehr ausreichen werden“, sagt Latif. Es müssen andere Lösungen gefunden werden, um die Menschen und deren Wohnraum vor dem Wasser zu schützen. Gerade in den europäischen Hafen-Metropolen Hamburg, Kopenhagen, Stockholm oder Amsterdam gibt es Städtebaukonzepte, die das Wasser nicht aus der Stadt heraushalten, sondern die Wohnfläche im Wasser integrieren. „Die Städte müssen sich mit neuen Städtebaukonzepten dem Klimawandel anpassen“, sagt Uli Hellweg, bis... Continue Reading
swm offshore park havelland
0
Frischer Wind für die Energiewende
Die Energiewende braucht neue Systeme zur Netzstabilisierung. Innovative Unternehmen stecken viel Geld und Expertise in Speichermöglichkeiten. Der Pioniergeist wird sich lohnen – weltweit. Wenn die Natur doch nur berechenbar wäre: Mal wird weniger Wind gebraucht, ein andermal mehr Sonne. Dabei soll der Strom immer grüner werden. In dem Maß, wie der Anteil Erneuerbarer am Energiemix steigt, drängt eine neue Problematik in den Fokus: Systemstabilität und Speicherbedarf. Nach Berechnungen der Thüga-Gruppe werden schon 2020 etwa 17 Terrawattstunden erneuerbarer Energie zwischengespeichert werden müssen. Bis 2050 wird der Bedarf an Speicherkapazität auf etwa 50 Terrawattstunden ansteigen. Neben dem Netzausbau sind deshalb auch Investitionen in... Continue Reading
Häuser am Wannsee - Häuser der Zukunft
0
Mobilität Freihaus
Die ‚Häuser am Wannsee’ der Berliner Stararchitekten Graft demonstrieren, wie sich Energiesparen und Mobilität sinnvoll kombinieren lassen. Neben diesem Paradebeispiel für ganzheitliches Leben zeigen wir weitere energiesparende Techniktrends und erklären, wie der Staat umweltfreundliche Baukonzepte fördert.   Artikel erschienen in der ZEIT am 20.11.2014 Nachhaltigkeit ist in den vergangenen Jahren zu einem Trendwort avanciert. „Gut so“, sagt Thomas Willemeit vom Architekturbüro Graft, das Filialen in Berlin, Los Angeles und Peking unterhält. „Allerdings verstehe ich nicht, warum das nicht schon viel früher geschehen ist.“ Willemeit und seine Mitstreiter Lars Krückeberg und Wolfram Putz sind mit Brad Pitt befreundet und gelten schon... Continue Reading
IBA Hamburg GmbH: Wilhlemsburg-Mitte
0
Reif für die Insel
*1. Text von 4 erschienen im November als Sonderveröffentlichung (Beilage) in der ZEIT Hamburg, Wohnen am Wasser Reif für die Insel Die Elbinseln Wilhelmsburg, der Stadtteil Veddel als auch der Harburger Binnenhafen standen im Fokus der internationalen Bauausstellung in Hamburg, die in ihrem Präsentationsjahr 2013 mehr als  650.000 Besucher anzog.  In den zuvor vernachlässigten Stadtteilen südlich der Elbe entdeckten sie nuninnovative und umweltfreundliche Wohnkonzepte am oder mitten im Wasser. Doch die IBA markiert nur den Anfang einer Städteplanung, die sich auf die Zukunft vorbereitet. Der Klimawandel zeigt seine ersten Auswirkungen auch in Europa. Verstärkte Hochwasser und extreme Hitzewellen sind zwei... Continue Reading
vandanashiva
0
Frieden mit der Erde, jetzt!
DAS RÄDCHEN WEITERDREHEN? Die indische Umweltaktivistin und Wissenschaftlerin Vandana Shiva fordert einen Paradigmenwechsel: Schließen wir Frieden mit der Erde! Warum das für unsere Zukunft so wichtig ist und wie das funktionieren kann, erklärt sie anhand natürlicher Kreisläufe.  Dieses Interview habe ich für das Magazin von Sonnentor FREUDE geführt. Hier der Link zum Interview   Frau Shiva, Ihr neues Buch trägt den Titel „Jenseits des Wachstums – warum wir mit der Erde Frieden schließen müssen.“ Leben wir denn im Krieg mit der Erde? VANDANA SHIVA: Ja. Die Menschheit führt einen Krieg gegen die Erde – und das auf vielen verschiedenen Ebenen. Zualler-erst... Continue Reading
Mundpropaganda für Bienen
0
Von der Biene in den Mund
Im Schwänzeltanz zum Bienenschutz Das Kollektiv der Bienenvölker ist bedroht. Daher ist ein kollektives Überdenken unseres Umgangs mit der Natur von Nöten. Es wäre langweilig auf unseren Tellern, wenn die Bienen nicht mehr da wären, nicht nur weil der Honig fehlen würde. Die Biene ist eine der wichtigsten Dienstleisterinnen unseres Ökosystems und derzeit bedroht von vielen verschiedenen unnatürlichen Einflüssen, die wir ihr zumuten. Die Politik hat erste Schritte eingeleitet, indem sie den Einsatz von bestimmten Pestiziden in der EU verbietet. Doch ob das wirklich ausreicht, um die intelligenten Superorganismen zu schützen, ist noch nicht geklärt. Daher sollten wir ebenso wie... Continue Reading
No_pullution_please_by_Chris_Lamprianidis_0
0
Land unter?
Der international renommierte Klimaforscher MOJIB LATIF weiß, dass zu viel bzw. zu wenig Regen eine Folge der Erderwärmung ist. Noch sieht er aber Hoffnung, dass wir Menschen als Verursacher dieses Phänomen auch wieder stoppen können … Interview: Yvonne Schröder, erschienen im Magazin von Sonnentor: http://www.freude.sonnentor.at/Freude/Aktuelle-Ausgabe/Freude-02#/WORTWECHSEL     FREUDE: Herr Professor Latif, mögen Sie eigentlich den Regen? MOJIB LATIF: Ja, sehr. Ich fahre viel Fahrrad und ab und zu hat es auch etwas Erfrischendes, wenn es regnet. Auch Regen ist gutes Wetter. Was wäre eine Welt ohne Regen? Sind Sie als Klimaforscher eigentlich immer darüber informiert, welches Wetter kommt? Das Wetter kann... Continue Reading
IMG_0442 Kopie
2
Blühender Handel
ARTIKEL aus dem Falter vom 5. Dezember 2012 Eine Reise zu den Fair Trade Baumwollfarmern in der Kalahandi-Region im Osten von Indien. Wie fair ist das „weiße Gold“ und wo in Wien kann man es erstehen?   Die Arbeit der letzten 16 Jahre lässt sich auf Blem Shilas Armen ablesen. Kreuz und quer verlaufen Narben, einige sind frisch, andere älter. Die langen Kratzer stammen von den hölzernen Baumwollstöcken, von denen die 35-jährige mehrere Monate im Jahr mit den Fingern die Baumwollbälle heraustrennt. Blem Shila besitzt selbst ein kleines Stück Land mit Baumwolle, die Erträge reichen jedoch nicht aus, um ihre... Continue Reading
ATELIER_wiednerhauptstrasse3_1040_2010_unheilbar Architektur
0
Auf Kuschelkurs
Beengt ist trendy: Minimalarchitekten passen ganze Wohnungen in eine handliche Box oder in ein Kanalrohr. Wegweisende Beispiele kommen auch aus Österreich. Ob es sich dabei um eine neue Form des Postmaterialismus übersättigter Großstädter, ein Ergebnis des Platzmangels in den Megacities handelt oder einfach das bittere Resultat der Finanzkrise ist, sei dahingestellt. Fakt ist, Leben auf engstem Raum ist ein wichtiger Aspekt für das Wohnen in naher Zukunft. *Dieser Artikel erschien am 24. Oktober 2011 im profil Nr. 43 im extra Wohnen & Design Ein Hotel für maximal Zwei, idyllisch in der Natur gelegen, eine Metallbox mit allen technischen Schnickschnacks direkt... Continue Reading
1