Archive for October, 2013
No_pullution_please_by_Chris_Lamprianidis_0
0
Land unter?
Der international renommierte Klimaforscher MOJIB LATIF weiß, dass zu viel bzw. zu wenig Regen eine Folge der Erderwärmung ist. Noch sieht er aber Hoffnung, dass wir Menschen als Verursacher dieses Phänomen auch wieder stoppen können … Interview: Yvonne Schröder, erschienen im Magazin von Sonnentor: http://www.freude.sonnentor.at/Freude/Aktuelle-Ausgabe/Freude-02#/WORTWECHSEL     FREUDE: Herr Professor Latif, mögen Sie eigentlich den Regen? MOJIB LATIF: Ja, sehr. Ich fahre viel Fahrrad und ab und zu hat es auch etwas Erfrischendes, wenn es regnet. Auch Regen ist gutes Wetter. Was wäre eine Welt ohne Regen? Sind Sie als Klimaforscher eigentlich immer darüber informiert, welches Wetter kommt? Das Wetter kann man längerfristig nicht vorhersagen. Eine Woche maximal im Voraus lässt es sich bestimmen, alles andere sind weitgehend Mutmaßungen. Ich nehme es, wie es kommt, verändern kann ich oder können wir es sowieso nicht. Zumindest kurzfristig nicht. Nur langfristig. Und damit sollten wir sofort beginnen. Damit sind wir auch schon Mitten im Thema. In Mali zum Beispiel breitet sich die Sahara immer mehr aus, weil es kaum noch regnet, und in Europa gibt es sintflutartige Regenfälle. Ist das ein Wetterphänomen oder sind das bereits die Folgen des Klimawandels? Dieses Muster ist bereits die Folge des Klimawandels und auf lange Sicht gesehen... Continue Reading
1